Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login

ISOshade®

ISOshade® - Intelligenter Zwischenraum

ISOshade® ist eine Isolierglaseinheit mit integriertem Sonnenschutz bestehend aus einem 3-fach ­Isolierglas und einem Zwischenraum mit innen liegender Sonnenschutzanlage – wahlweise ein Raffstore mit 60 bzw. 80 mm Lamellen oder eine Senkrechtmarkise.

 

Isolierglas für Hochleistungsfassaden

ISOshade® vereint Sonnen-, Wärme- und Schallschutz in einer kompakten Bauweise. Glasaufbau (TVG, ESG oder VSG), Interlayer und Beschichtungen werden entsprechend den Performance-­Anforderungen individuell angepasst. Die Sonnenschutzanlage – wahlweise Raffstore oder Senkrechtmarkise – ist in den Zwischenraum integriert und bietet effektiven Blend- und Wärmeschutz. Je nach Ausführung erreicht ISOshade® hohe Dämmwerte bis 0,6 W/(m²K), einen Energiedurchlassgrad von 6% sowie Schallschutzwerte von 44-52 dB.

ISOshade® gibt in zwei Ausführungen: Bei ISOshade®RS ist in den Zwischenraum ein Raffstore integriert. ISOshade® SM wird mit integrierter Senkrechtmarkise geliefert.

ISOshade® ist mit integriertem Lamellen-Raffstore oder innenliegender Senkrechtmarkise erhältlich.

ISOshade®: Vorteile auf einen Blick

  • gängiges und geprüftes Bauelement
  • Sicherheit vor Kondensatbildung
  • elegante Optik des innen liegenden Sonnenschutzes durch Verzicht auf Führungsschienen
  • kontrollierter Lichteintrag
  • reduzierte Heiz- und Kühlkosten
  • kompatibel mit allen Fassadensystemen einschließlich Öffnungselementen
  • Verarbeitung durch qualifizierte Metallbauunternehmen
  • wartungsarm und einfacher Austausch

Intelligenter Druckausgleich

Eine zum Patent angemeldete Technologie sorgt für eine 25 Jahre übersteigende Lebensdauer von ISOshade®. Die Intelligenz liegt im hermetisch abgedichteten Zwischenraum. Die Einhaltung der zulässigen Klimalasten im Zwischenraum erfolgt durch ein spezielles Druckausgleichssystem.
Dieses System sorgt dafür, dass bei Temperaturänderung der entstehende Über- oder Unterdruck auf ein zulässiges Maß reduziert wird. Kurz gesagt: Der Zwischenraum konditioniert sich selbst über ein volumenabhängiges System. Zusätzliche Sicherheit vor Kondensatbildung gewährleistet ein Trockenmittel, mit dem das Rahmenprofil befüllt ist.